Was sind Affirmationen, was bewirken sie und wie gehe ich damit um ?

Diese Fragen bekomme ich sehr oft gestellt, da sie ja auch unter meinen

Wochenbotschaften & Affirmationen

zur Unterstützung für euch dabei sind,

deshalb werde ich mich genau diesem Thema heute für euch widmen.

 

Affirmationen sind Sätze mit denen du dein Glaubensmuster im Unterbewusstsein, BEWUSST verändern kannst.

 

Gehen wir erst mal dem Ursprung auf den Grund ...

 

Alles was mit und um Dir passiert, was du erlebst, weshalb du alles genau so erlebst, wird hauptsächlich von deinen Gedanken – bewusst und/oder auch unbewusst – gesteuert.

Von Kindheit an erleben und hören wir bestimmte Sätze immer wieder, die sich dann in unsrem Unterbewusstsein festhängen und so auch manifestieren, sie prägen uns.

Hast du als Kind oder auch später immer wieder gehört: - du taugst nichts - du bist nichts Wert - du kannst nichts - du bekommst eh nichts auf die Reihe – du bist blöd – uvm. So festigt sich dies alles in deinem Unter-bewusst-sein

irgendwann glaubst du selbst daran und es speichert / manifestiert sich wie man so schön sagt.

Es ist ähnlich wie ein Computerprogramm, ein Virus ist negativ und schleicht sich wie ein Virus ein, du hast aber auch die Möglichkeit in deinem System/Unter-Bewusstsein die Programme/Sätze installieren.

Alles was negativ ist manifestiert sich schneller wie das Positive .

 

Wobei wir jetzt schon bei den Affirmationen sind ;-)
Affirmationen sind positive Glaubensmuster die BEWUSST helfen dein Unterbewusstsein und das was du anziehst zu verändern.

Ja ganz so einfach, leicht und schnell wie bei einem Programm im PC ist es nicht, aber es funktioniert ähnlich :-)

Habe Geduld, mit Geduld erreichst du alles was du willst, wirklich ALLES !!!

Gib dir die Geduld, das Verständnis und die Zeit, die du auch anderen gibst, denn Alles braucht seine Zeit.

 

So und nun zu dem Punkt, wie gehe ich mit Affirmationen um :-)

Nimm deine Affirmationen, schreibe sie dir am besten auf Zettel und klebe sie dir da hin wo du sie oft siehst, leg dir auch einen auf deinen Nachttisch neben dein Bett, lies sie dir BEWUSST Morgens und Abends durch und am besten noch zwischendurch am Tag.
Halte dir diese Sätze immer vor Augen wenn du in einer Situation bist, in der du wieder zweifelst, es wird täglich leichter und irgendwann, sind sie ein Teil von Dir und fest in deinem Unterbewusstsein verankert.

Nichts und niemand wird dich dann noch mit dem Gegenteil/Negativen beeinflussen können.

 

Mach diese Affirmationen mindestens 7 Tage  und wenn du das Gefühl hast länger dann ist das auch gut, mache sie solange bis du dir sicher bist, denn es kommt auch immer darauf an wie tief die negativen Gedankenmuster verankert sie sind ;-)

Nimm zB: die negativen Gedankenmuster aus deinem Unterbewusstsein und ändere sie in positive, wie zB:

Du bist TOLL – Du kannst alles was du auch willst – du bist klug – alle negativen Sätze kannst du auch ins Positive wandeln und so dein System/Unter-Bewusstsein ( Glaubensmuster ) BEWUSST verändern.

WICHTIG !!!

Nimm nie mehr als 3 Sätze auf einmal und gib dir die Zeit und Geduld, die du brauchst.
In mehreren Studien wurde belegt und empfohlen, eine Affirmation etwa 30 Tage anzuwenden , da sie diese Zeit braucht um sich im  Unterbewusstsein zu manifestieren.

Alles ist gut genau so wie es ist …

 

In Licht und bedingungsfreier Liebe

Eure Anja
@Anwara Sujala     

Kommentar schreiben

Kommentare: 0